Gemeinde Schwaikheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Nachbericht zum Fleckenfest

20. Fleckenfest: Der Schwaikheimer Ortskern verwandelte sich in eine Erlebnis- und Partyzone

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten kleine und große Besucher drei Tage lang jede Menge Spaß haben
Dreizehn Vereine, Kirchen und Organisationen haben sich auch diesmal mächtig ins Zeug gelegt, um die Besucher in den Straßen und auf den Plätzen rund um das Rathaus mit einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm und schmackhaften Gaumenfreuden zu verwöhnen. Die gemütlichen Stände und Zelte luden mit Live-Musik, Tanz und Gesang, zum Verweilen ein und waren gleich nach der offiziellen Eröffnung am Samstagabend mit viel Festvolk bevölkert.

Zum ersten Mal gab es einen Fassanstich und einen gemeinsamen Segenswunsch der Schwaikheimer Kirchen und religiösen Glaubensgemeinschaften
Bürgermeister Gerhard Häuser eröffnete die Jubiläumsausgabe des Fleckenfestes zum ersten Mal mit einem feierlichen Fassantich. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hatten diesen Wunsch im Vorfeld des Festes geäußert. Nach vier unfallfreien Schlägen floss das Bier und der Bürgermeister verteilte Freibier an die Festgäste. „Unser alle zwei Jahre stattfindendes Fleckenfest gehört zu den Terminen im Veranstaltungskalender, auf die sich wohl jeder hier in Schwaikheim schon lange im Voraus freut. Feste sind vor allem deshalb so schön, weil sie sich vom normalen Alltag abheben. Sie sind eine gute Gelegenheit, sich zu amüsieren und abzuschalten. Beim Fleckenfest haben wir die Möglichkeit, uns ein paar fröhliche und unbeschwerte Stunden zu gönnen“, sagte Gerhard Häuser in seiner Ansprache.

Eine weitere Neuerung war, dass im Anschluss an die offizielle Festeröffnung die sechs Schwaikheimer Kirchen und religiösen Gemeinschaften – die evangelische und katholische Kirche, die Matthäusgemeinde, die Neuapostolischen Kirche, die griechisch-orthodoxen Gemeinde und die muslimischen Gemeinde einen gemeinsamen Segenswunsch gesprochen haben. Ausgangspunkt dieser Idee ist das interreligiöse Friedensfest, das durch die Schwaikheimer Kirchengemeinden veranstaltet wird. Es hat in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal stattgefunden. Stellvertretend für alle Religionen sprach die Pastoralreferentin der Katholischen Kirchengemeinde Maria Lerke ein Grußwort an die Festbesucher und wünschte dem Fleckenfest einen friedlichen Verlauf. „Wir von den Kirchen und religiösen Gemeinschaften wünschen allen von Herzen Schutz von ganz oben und den Segen Gottes“, sagte Maria Lerke.

In den weiteren Abendstunden am Samstag gab es zeitweise kaum ein Durchkommen mehr durch das dichte Gedränge. Überall standen die gut gelaunten Fleckenfestfreunde mit einem gefüllten Glas in der Hand oder ließen sich die rote Wurst, Crêpes, Döner, Langos oder Gyros schmecken. Die Musik heizte allen kräftig ein. Die Bandbreite der musikalischen Darbietungen ließ dabei fast keine Wünsche offen. Der Blasmusikfreund kam genauso zum Hörvergnügen, wie der Schlagerliebhaber, oder der Pop- und Rockfreund. An den Ständen des griechischen und des türkischen Vereins gab es folkloristische Klänge aus diesen Ländern. Auch die jüngsten Gäste blieben beim dreitägigen Fleckenfest nicht außen vor. Wasserspiele, Theatervorstellungen, eine Hüpfburg, Kinderschminken und diverse witzige Spiele und Aktionen für Kinder ließen keine Langeweile aufkommen.

„Keine besonderen Vorkommnisse“, meldete der beauftragte Sicherheitsdienst. Das Fest ist diszipliniert verlaufen. „Mein Dank gilt allen, die sich bereit erklärt haben, eine der vielen anfallenden Aufgaben zu übernehmen. Es haben alle wunderbar zusammen gearbeitet und so mit ihrem Beitrag das Fleckenfest 2017 zu einem großen Erfolg und einer gelungenen Werbung für unsere Gemeinde werden lassen“, so das Resümee von Bürgermeister Gerhard Häuser am Ende der Veranstaltung.

Der erste Fassanstich in 40 Jahren!
Der erste Fassanstich in 40 Jahren!
Gut besuchtes Fleckenfest
Gut besuchtes Fleckenfest

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Schwaikheim
Marktplatz 2 - 4
71409 Schwaikheim

Tel.: 07195 582-0
Fax: 07195 582-49

E-Mail schreiben