Gemeinde Schwaikheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Besuch bei der Firma Kärcher

Gemeinderäte und Verwaltung besuchen Kärcher

Die Schwaikheimer Räte und Mitarbeiter der Verwaltung wurden vom Geschäftsführer von Kärcher Hartmut Jenner und dem Geschäftsführer von Kärcher Futuretech Thomas Popp persönlich begrüßt
Am vergangenen Freitag besichtigten die Schwaikheimer Gemeinderäte und Bürgermeister Gerhard Häuser das neue Kärcher-Areal in Schwaikheim, den Stammsitz der Tochterfirma Kärcher Futuretech. Bei einer Führung durch die Produktionshallen erfuhren die Teilnehmer viel Interessantes über die Firmengeschichte und die Produktpallette von Kärcher.

Zunächst wurden die Gemeinderäte und Bürgermeister Gerhard Häuser durch den Geschäftsführer von Kärcher Hartmut Jenner und den Geschäftsführer von Kärcher Futuretech Thomas Popp begrüßt und es gab interessante Informationen über den Weltmarktführer von Reinigungs- und Versorgungssystemen.
Kärcher ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Inzwischen beschäftigt die Firma weltweit mehr als 12.000 Mitarbeiter und machte im Jahr 2016 einen Gesamtumsatz von mehr als 2,3 Mrd. Euro. Um diesem Wachstum Rechnung zu tragen, hat Kärcher zuletzt den Standort in Schwaikheim deutlich erweitert und über 20 Millionen Euro investiert. Auf dem mehr als 50.000 Quadratmeter großen ehemaligen Schefenacker-Areal wurden die bestehenden Gebäude saniert und ausgebaut. So wurden unter anderem 2015 für knapp 10 Millionen Euro zwei Werkshallen teilweise energetisch saniert sowie ein Bürogebäude erneuert.
Der Schwaikheimer Standort von Kärcher ist der Sitz der Tochterfirma Kärcher-Futuretech. Als weltweit anerkannter Spezialist für Schutz- und Versorgungssysteme ist Kärcher Futuretech in den Geschäftsfeldern Schutzsysteme für atomare und biologische Gefahren, Wasserversorgungssysteme, Mobile Verpflegungssysteme, Feldlagersysteme sowie Service und Dienstleistungen aktiv. Einer der größten Kunden von Kärcher Futuretech ist übrigens die Bundeswehr. Am Standort in Schwaikheim arbeiten heute rund 300 Angestellte in Forschung und Entwicklung sowie Fertigung und Produktion. Außerdem wird von Schwaikheim aus die Buchhaltung für fast alle Kärcher-Standorte weltweit erledigt.

Der Geschäftsführer von Kärcher Hartmut Jenner betonte, dass man mit der Entwicklung des Standortes Schwaikheim sehr zufrieden sei. Jenner dankte Bürgermeister Gerhard Häuser und der Gemeindeverwaltung für die stets gute Zusammenarbeit.
Bürgermeister Gerhard Häuser betonte ebenfalls, dass die Gemeinde sehr froh sei, dass Kärcher entschieden habe weiter in den Standort Schwaikheim zu investieren. „Das, was Kärcher hier vor Ort in den vergangenen Jahren auf die Beine gestellt hat, macht uns stolz. Kärcher zählt zu den größten Gewerbesteuerzahlern in unserer Gemeinde und ist ein Garant für sichere Arbeitsplätze.“

Nach der Begrüßung ging es für die Führungsteilnehmer zu einer Werksführung durch das Kärcher Areal. Zunächst wurde ein Entwicklungsgebäude zum Thema Robotik besichtigt, das erst vor kurzem fertiggestellt wurde. Hier werden Scheuersaugmaschinen für die Reinigung von Supermärkten entwickelt.
Bevor es ins Düsenkompetenzzentrum ging, wo die Düsen für die verschiedenen Hochdruckreiniger hergestellt und entwickelt werden, konnte Bürgermeister Gerhard Häuser eine kleine Probefahrt mit einer hochmodernen kommunalen Reinigungsmaschine von Kärcher machen, die auch zur Schneeräumung eingesetzt werden kann.

Weiter ging es in die Instandsetzungshalle von Kärcher Futuretech. Hier konnten die Gemeinderäte unter anderem Feldküchen der Bundeswehr besichtigen, die gerade nach Gebrauch wieder instandgesetzt werden.
Zum Abschluss wurde eine Wasseraufbereitungsanlage besichtigt, mit der man bakterienbelastetes Wasser zu Trinkwasser umwandeln kann.
Bei den einzelnen Stationen hatten die Gemeinderäte immer die Gelegenheit Fragen zu stellen und mit den Geschäftsführern von Kärcher und Kärcher Futuretech ins Gespräch zu kommen.
Anschließend gab es noch einen gemütlichen Abschluss in der Kantine von Kärcher Futuretech. Bei Fingerfood und kühlen Getränken konnten die Führungsteilnehmer das Gesehene reflektieren und sich austauschen.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Schwaikheim
Marktplatz 2 - 4
71409 Schwaikheim

Tel.: 07195 582-0
Fax: 07195 582-49

E-Mail schreiben

Redaktion

Die Inhalte werden von der Gemeinde Schwaikheim gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die Verwaltung.
Tel.: 07195 582-23
Fax: 07195 582-49
E-Mail schreiben

Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie ältere Meldungen, die früher ihren Platz auf der Startseite hatten.