Gemeinde Schwaikheim

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Der Rohbau der Neuen Mitte steht

Die Leute vom Bau hatte Bürgermeister Gerhard Häuser in seinem Grußwort zum Rohbaufest für die Neue Mitte Schwaikheim am vergangenen Freitag vor allem im Blick. Zwar brauche es bei einem solchen Projekt - mit einem Investitionsvolumen von mehr als 24 Millionen Euro das Größte in der Geschichte Schwaikheims - auch diejenigen, die das Zepter in Händen hielten. "Doch was nützt die beste Organisation, die tollste Planung, die sicherste Finanzierung, wenn es an der Ausführung scheitert", so Häuser. Es seien die Praktiker, auf die es letztlich ankomme und denen darum auch die Ehre für diesen Etappensieg gebühre.

Erfreut zeigte sich Häuser auch darüber, dass es bis zu diesem Bergfest keinen nennenswerten Unfall auf der Baustelle gegeben habe. "Ich wünsche den weiteren Arbeiten an der Neuen Mitte einen ebenso reibungslosen Verlauf", so der Rathauschef weiter.
Neben den Vertretern der verantwortlich zeichneten Bauherrengemeinschaft aus Kreisbaugesellschaft, Baugeno Backnang eG und der Firma Geiger Schlüsselfertigbau GmbH & Co. KG bedankte sich Gerhard Häuser auch bei den Damen und Herren Gemeinderäten, die sich mit der Neuen Mitte in komplexe Themen wie die europaweite Ausschreibung einarbeiten mussten. Eine rund 300 Seiten umfassende Expertise wurde von dem Gremium auf den Weg gebracht, ein "Mammutwerk, dass nicht über Nacht entstanden ist", so Häuser. Für die aufgebrachte Geduld und ständige Bereitschaft dankte Häuser den Rätinnen und Räten ausdrücklich. Für das Gremium gelte zudem eine alte Fußballerweisheit in abgewandelter Form. "Nach der Neuen Mitte ist vor der Neuen Mitte!" Denn schon längst hätten sich die Räte mit dem Thema Neue Mitte II beschäftigt und eine entsprechende Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.

Doch davor muss erst einmal die Neue Mitte I zu Ende gebracht werden. Das gesamte Objekt ist, wie bereits berichtet, an einen Investor übergangen. Im Besitz der Gemeinde bleiben 20 öffentliche Stellplätze. "Damit wollen Gemeindeverwaltung und Gemeinderat sicherstellen, dass ausreichend Plätze vorhanden sind", so Häuser. Schließlich werden mit Edeka ein Vollsortimenter und mit der Bäckerei Maurer zwei örtlich bereits ansässige Unternehmer die Neue Mitte beleben. Bürgermeister Häuser begrüßte dazu die Familien Margit und Thomas Härdter sowie Anne und Tobias Maurer herzlich. Um festzustellen, ob in Schwaikheim das Potenzial für zwei Supermärkte gegeben ist, sei bereits vorher ein Marktgutachten in die Wege geleitet worden. Dabei habe man gut mit dem Bund der Selbstständigen zusammengearbeitet, bedankte sich Häuser bei dessen Vorsitzendem Kurt Schief.

Bei aller Freude über die neuen Treffpunkte im Zentrum darf nicht vergessen werden, dass die Neue Mitte auch 46 Wohneinheiten bereit hält. Das sei "Innenverdichtung par excellence" so Häuser. Denn die berühmte Fläche auf der grünen Wiese sei nicht nur endlich, "sie ist auch ökologisch wertvoll". 
Anschließend ergriff Dirk Braune, Geschäftsführer der Kreisbaugesellschaft das Wort, der nochmals genauer auf die baulichen Besonderheiten einging. Denn auch wenn dem unbedarften Betrachter das Areal riesig vorkommt, auf diesem begrenzten Raum die Logistik für einen reibungslosen Ablauf hinzubekommen, dass sei Herkulesarbeit gewesen. 

Am Ende zeigte sich Gerhard Häuser beeindruckt von der schieren Größe des Gebäudes. "Wie hoch beispielsweise ein solcher Supermarkt ist, dass lässt sich im bestückten Raum kaum noch erahnen", so Häuser. Gefeiert wurde in dem Bereich, in dem sich später Markt und Bäckerei befinden werden.

Für das Gruppenfoto haben die Vertreter der Bauherrengemeinschaft zusammen mit Bürgermeister Gerhard Häuser (Dritter von links) den Aufstieg gewagt.
Für das Gruppenfoto haben die Vertreter der Bauherrengemeinschaft zusammen mit Bürgermeister Gerhard Häuser (Dritter von links) den Aufstieg gewagt.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Schwaikheim
Marktplatz 2 - 4
71409 Schwaikheim

Tel.: 07195 582-0
Fax: 07195 582-49

E-Mail schreiben

Redaktion

Die Inhalte werden von der Gemeinde Schwaikheim gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die Verwaltung.
Tel.: 07195 582-23
Fax: 07195 582-49
E-Mail schreiben

Nachrichtenarchiv

Hier finden Sie ältere Meldungen, die früher ihren Platz auf der Startseite hatten.