Gemeinde Schwaikheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Zwei neue Radservicestationen

Wer den Anteil des Radverkehrs nachhaltig steigern und das Fahrradfahren alltagstauglicher machen will, der muss Lösungen anbieten. Zum Beispiel durch das Aufstellen sogenannter Radservicestationen. In Absprache mit dem Radsportverein Schwaikheim und in enger Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Rems-Murr, gibt es seit kurzem zwei solcher Stationen in Schwaikheim: am Fernradweg an der Feldwegkreuzung Römerweg sowie im Talweg gegenüber dem Tiefbrunnen Rößleswiesen. "Das ist eine super Sache", sagt Bürgermeister Gerhard Häuser, der es sich natürlich nicht nehmen ließ, zum Pressetermin im Römerweg selbst mit dem Drahtesel anzureisen.

Vor Ort demonstriert Hans Sukowski vom ADFC-Kreisverband die Funktionsweise. Etwa die praktische Einhängemöglichkeit für den fahrbaren Untersatz, der die Arbeit im Stehen ermöglicht. Alle wichtigen Werkzeuge befinden sich im Innern der Station, eine Luftpumpe mit Barometer ist daneben angebracht. "So können Radelnde kleinere Reparaturen selbst vornehmen, schon kann die Reise weitergehen", fasst Bürgermeister Gerhard Häuser zusammen und kommentiert so das "neue Highlight für die Kommune in ihrem Engagement für den Alltags- und Tourismusradverkehr".

Schwaikheim gerhört kreisweit nun zu den ersten Gemeinden, in denen die Säulen bereits tatsächlich in Betrieb sind. "Wir haben einen sehr schnellen und gut arbeitenden Bauhof", lobt Franziska Klingelhöfer, Sachgebietsleiterin für Bürgerdienste, Familie und Ordnung im Schwaikheimer Rathaus, die rasche Umsetzung. Nicht nur das. Leider ist die Säule im Talweg recht schnell Vandalierern mit ihren Spraydosen zum Opfer gefallen. "Wenige Tage später hatten die Bauhofmitarbeiter die Säule bereits wieder gereinigt", lobt Klingelhöfer.

In der Nähe beider Säulen sind übrigens auch Sitzmöglichkeiten geschaffen worden. So können Radfahrer nicht nur die Gelegenheit zur Reparatur nutzen, sondern auch gleich noch eine kleine Rast einlegen. 

Kreisweit sind zwischen Rems und Murr 36 solcher Radservicestationen geplant. Wie Hans Sukowski mitteilt, werden Wegepaten gesucht, die regelmäßig die Funktionstüchtigkeit der Stationen überprüfen. Bereits aktiv ist eine Online-Karte mit allen Radservicestationen. Wer an einer der Säulen ankommt, kann sich via QR-Code alle Stationen anzeigen lassen. 

"All das trägt dazu bei, dass die Attraktivität des Radfahrens öffentlichkeitswirksam gesteigert wird", sagt Bürgermeister Gerhard Häuser. In Schwaikheim, nicht zuletzt dank der sportlichen Erfolge des RSV eine Radhochburg, erfährt das Transportmittel ohnehin eine große Wertschätzung. Fahrradboxen am Bahnhof, Fahrradparkplätze auf der Gemarkung, die neuen Leitlinien am Fernradweg und nicht zuletzt die erneute Teilnahme an der Aktion "Stadtradeln" vom 21. Juni bis 11. Juli 2020 tragen das Ihre dazu bei. "

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Schwaikheim
Marktplatz 2 - 4
71409 Schwaikheim

Tel.: 07195 582-0
Fax: 07195 582-49

E-Mail schreiben

Statistisches Landesamt BW

Hier finden Sie Daten und Fakten über die Kommunen in Baden-Württemberg.
Weiter zur Homepage